Montag, 30. September 2013

Homemade "Peanut Butter Cups"

Nach habe ich mich nicht gemeldet, ein grosser langersehnter Urlaub, Besuch aus Amerika, ein Umbau im Keller (der noch immer andauert) . Ich bin mir sicher viele werden mit mir übereinstimmen. Man muss sich richtig bewusst von allem freinehmen.
 
Wo fange ich an, der September ist fast vorbei ...... so vieles habe ich erlebt !
 
 
 Besuch aus USA
 Urlaub  Mallorca - Finca - mit 3 jugendlichen Mädl's + 2 kleinwüchsigen + mein Mann
der 5. Geburtstag meiner jüngeren Tochter 
unser 2ter Hochzeitstag
 
Ihr seht ich könnte jede Menge schreiben ob ich das noch schaffe kann ich nicht versprechen aber ich fange mal hier an .....
 
Ende August bekamen wir 3 wöchigen Besuch aus den USA , die Gasttochter die 5 Monate mit meiner Tochter zusammen verbrachte . Jede Menge  gewünschter Mitbringsel mit im Gebäck !
 
Unter anderem diese leckeren Peanut Butter Cups von  Reese . Da gibt es unzählige Varianten. Als NICHT-Peanut-Butter Fan muss ich sagen , dass die Kombination Peanut Butter + Schokolade wirklich gut ist
 
Muffin Cups von hier


Es ist ein wenig Spielerei, aber ich würde sagen es zahlt sich aus und meine Beschenkte hat sich sehr darüber gefreut (Kaufen ist ja einfach :-)  )




Rezept: ca. 36 Stück

125 g cremige Peanut Butter
125 g Staubzucker
1 Prise Salz

250 g Milchschokolade
250 g Zartbitterschokolade (damit nicht alles zu süß wird)
1 EL Margarine

Ihr benötigt ein Mini Muffin Blech (24er) ø 4,5 cm  sowie die dazu passenden Papierförmchen

Die Peanut Butter 1 Minute in der Mikrowelle erhitzen damit sie flüssig wird (ist leichter zu verarbeiten) dann mit dem Zucker und der Prise Salz verrühren . Alles in einen kleine Spritzsack füllen. In der Zwischenzeit die Schokolade schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Das Orignal Rezept mit einer super Youtube Video findet ihr hier

Tipp: Ich würde beim nächsten mal bei die Füllung etwas großzügiger sein da es sonst zu schokoladig (wenn es das überhaupt gibt)  wird 

nette Papiertüten von Greengate findet ihr hier bei mir

Danke denen , die solange darauf gewartet haben und jetzt wieder bei mir vorbeischauen. Ich werde mir Mühe geben wieder regelmässiger auch bei Euch vorbeizuschauen (das kommt leider auch viel zu kurz)



Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Aaaahh... Du bist ja wahnsinnig ;-) ich glaub ich muss morgen peanutbutter kaufen gehn...der Rest den ich noch hier hab reicht nirgends hin...schon gechecked!
    Danke für das tolle Rezept!

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker, hab ich auch schon mal gemacht.
    Definitiv NICHT gut, wenn man grad keinen Sport treibt.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen