Montag, 22. April 2013

Homemade Croissants

Meine Tochter war gerade in Paris und mein kleiner Sohn ein "Kipferl" Junkie. Damit zähle ich alles zusammen und es kommen Croissants dabei heraus.


 
die wirklich grosse Aufgabe hier war natürlich der Plunderteig. Da kommt die Frage warum Plunder . Das hat doch noch nichts mit altem Zeug zu tun ....
Viele Recherchen und noch mehr Rezepte findet man . Ziehfette , Butterziegel. Das Verhältnis Fett zu Mehl. Also wählt man aus seinen vielen Lieblingsbüchern, das ansprechenste Bild (ich fand es hier)  und arbeitet sich dann über seitenlangen Text durch. Ich liebe dieses Buch und jedes Bild sehr überzeugend !!


Um den perfekten Zeitpunkt für die das sogenannte "Vernaschen" zu haben, hätte ich die ganze Nacht damit verbringen müssen, um die frischen blättrigen Croissants am Sonntag morgen auf den Tisch zu bringen. Die Durchlaufzeit das  Rasten zwischen den Touren machen aus dem Vorhaben eine ganze Tagesarbeit.




 Wie auch beim Blätterteig würde ich nach der Fertigung das Einfrieren empfehlen . Immerhin ich hatte nach Fertigstellung 1 kg frischen Plunderteig !

 
noch schön angerichtet und voila fertig waren meine selbstgemachten Croissants.
 
Budget :
 
Gemessen an 16 Stück , die man um rund a 1 Euro kaufen kann. wären das mindestens 16 EUR . Ich würde sagen für qualitativ hochwertige kann ich sagen 20 EUR Budget. Ich habe hier 3,50 EUR an Material (Butter, Mehl, Ei, Salz. Hefe) benötigt.
 Habe aber vor allem die Gewissheit welche Inhaltsstoffe mein Ziehfett hat --> just BUTTER
 

Eine wirklich meisterliche Kunst. Da ist es schon Gold wert wenn man einen Bäcker hat der es nur zu gut versteht perfekte Croissants mit guten Zutaten zu fertigen !
 
ich wünsche Euch eine super frühlingshafte Woche , für alle Allergiker (ja ich gehöre auch dazu) baldige Besserung !!
 
Geschirrtuch: Greengate Ester Mint hier
kleine Rosanna Tortenplatte


Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Die Croissants sehen sehr lecker aus. Ich liebe selbstgemachte auch wenn es nach viel Arbeit klingt.

    LG,
    edina.

    AntwortenLöschen
  2. Blätterteig selber machen? Oh je, ich glaube das werd ich nie machen :-)
    Oder ist Plunderteig doch was anderes?
    Bewundere umso mehr Deine Croissants! Ich liebe sie übrigens auch sehr!!!
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Sehen sehr lecker aus. und wenn man bedenkt, wie viel Arbeit drinsteckt. Deshalb habe ich mich daran noch nicht getraut. Werde vielleicht irgendwann dann doch machen :)

    AntwortenLöschen