Mittwoch, 3. Juli 2013

Marillen-Streuselkuchen

Ich liebe es an den Früchten die Jahreszeiten und den Fortschritt des Sommers zu sehen.
Nach Erdbeeren , Kirschen sind jetzt schon die frühen Sorten der Marille zu finden. Natürlich verwende ich hier schon heimische Sorten. Zwar noch nicht so süß aber das wird noch
 
Meine Marillen  (ist zwar nur ein kleiner Baum) werden noch ein paar Wochen brauchen aber darauf freuen wir uns jedes Jahr ! Der Dauerregen Anfang Juni hat jede Menge abgeworfen. Aber zum Naschen werden noch genug dran sein


unschwer zu erkennen, ein Marillen-Streuselkuchen auf einem Topfenbett ! Ich sage Euch lauwarm aus dem Ofen hmmmmm das schmeckt


Saftig , die Marille glänzt noch . Gerade hüpft mir mein kleiner Sohn auf die Schoss und erklärt mir was er nicht alles haben möchte , Muffin, Tupfi und Streusel weil er das soo liebt bitte Mama  "morgen heute" :-)


Ein Germteig mit einer Topfenfülle bestrichen. Dann halbierte Marillen darauf verteilen und zum Schluss feine Streusel darüber.
 

Farblich passend hat mir mein kleine Tochter gleich ein Wandelröschen gepflückt :-) um auch fotografiert zu werden !
 



Rezept (aus der aktuellen Servus Ausgabe)

Germteig:

300 g Mehl
 20 g  frische Germ
150ml lauwarme Milch
30 g zerlassene Butter
30g Zucker
eine Prise Salz
1 Ei

Topfenfülle:

500 g Topfen (20% Fett)
100 g Zucker
60 g zerlassene Butter
20 g Stärke
2 Eier
Salz, Abrieb 1 Zitrone

ca. 1 kg Marillen (ich hatte ca. 12 Stück)

Streusel:

130 g Mehl
 80 g Zucker
 80 g Butter

Germteig anrühren und an einer warmen Stelle ca. 1 Stunde aufgehen lassen
Für die Fülle alle Zutaten zusammenmischen
Marillen waschen und halbieren.
Den Teig auf einem Backpapier rechteckig (sehr dünn) ausrollen. Mit der Topfenfülle bestreichen. Die Marillen darauf setzen.
Für die Streusel alle Zutaten kurz zusammenkneten und mit den Fingern über den Kuchen gleichmässig bröseln

bei 190 Grad ca. 35 Minuten backen. Die Streusel sollten leichte braune Farbe bekommen

Lasst es Euch schmecken, das schmeckt so richtig nach fruchtigem Sommer !!

noch eine schöne Woche


Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Mmmmhhh das sieht wirklich fruchtig, saftig, lecker aus!!
    Lieben Gruss, Moni

    AntwortenLöschen
  2. hallöle den wird i glatt mal nachbacken....wir ham an äpfelbam gsetz des jahr,,und er hot a ganz viel blütn dran gahabt,,,aus den haufa blütn sind dann vier apfal gworden,, aber oana nach den andern is obagfalln,,,naja jetzt is halt a blattbam....ich wünsch da no was,,liebe grüße birgit

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen ! Herrlich dein Kommentar man muss dabei schmunzeln. Mittlerweile habe ich auch jede Menge Blattlbäume :-)

    lg, Claudia

    AntwortenLöschen