Montag, 24. September 2012

Gebackene Apfelspalten

Schon in meiner Kindheit gab es Apfelspalten im Herbst oder ein wunderbar frisches Apfelmus von meiner Mama. Diese Tradition darf nicht gebrochen werden ! Mit Zucker und etwas Zimt bestreut ein schneller Nachtisch und den fordern meine Zwerge täglich ein !
Das ganze Haus hat danach geduftet. Meine kleine Tochter hat sich sogar bereit erklärt sie zu kosten .
"Hmm die schmecken aber :-)   "


Nachdem unsere Apfelbäume - wir haben 2 Stück - auch schon Obst tragen. Baum Nr. 1 sogar 5 kg. Kaum zu glauben, nach 4 Jahren haben wir schon gar nicht mehr daran geglaubt. Baum Nr. 2 sieht zwar nachwievor super schön aus . Doch mit der Ernte war es sehr bescheiden --> 2 Stück

meine Serviette von Greengate

nochmal alle kurz zum Anschauen und dann gehts schon ans Vernaschen



Ich mache immer einen normalen Palatschinkenteig nur etwas dicker
also die Zutaten für ca. 3 Äpfel .

2 Eier
Milch ca. 1/4 Liter
Mehl bis zur gewünschte Konsistenz
1-2 TL Zucker

Ausbacken tue ich das gerne in Albaöl (ein spezielles Rapsöl aus Schweden) mit superfeinem buttrigen Geschmack.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche !!

 

Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. mei, die hat meine mama auch immer gemacht und ich schon seit EWIGKEITEN nimmer!!! danke für die idee!! :)

    meine mama hat sie haarscharf gleich gemacht wie du... das ist wirklich so ein stück kindheit :)

    die schmecken auch kalt noch super ;) mit einem glas milch dazu... hach!

    glg
    salma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Salma !

    Gerne geschehen. Irgendwie schon lustig das man immwer wieder über die selben Kindheits Inhalte stolpert !
    Apropos kalt, so habe ich gerade noch 1 Apfelspalte gegessen. Mein Mann hat leider sehr oft das Pech diese Köstlichkeiten am Abend kalt essen zu müssen ...

    schönen Abend
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Oh bei uns nennt man die Apfelradl,und ich mache die oft für mich geht ja ruck zuck,blos den Geruch hinter her mag ich nicht so gerne.
    Ich habe heute deine Mohntorte gemacht du ich sag dir die ist so lecker gewesen..ja die ist schon weg.Ich habe es aber einfach gemacht,nur mit Obers gefüllt und dafür dicke Zitronenglasur oben drauf.Danke für das tolle Rezept,ist schon in meinen Kopf gespeichert.L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  4. Ja - so eine Kindheitserinnerung hab ich auch :-)
    Süße Grüße
    Marianne

    AntwortenLöschen
  5. Das freut mich Edith !!
    Ich bin sowieso davon überzeugt das dieser Mohnkuchen für sich alleine schon eine Wucht ist :-)

    schönen Tag
    Claudia

    AntwortenLöschen