Dienstag, 31. Juli 2012

ein superschneller Marmorkuchen

"back from USA"  ... nach 10 langen Tagen wieder zurück in meinem Heim !!

Aus dem Land der

Starbucks, Bagel, Pancakes, Burger, .....  sprich alles was gesund :-)

Die letzte Woche mit meiner Tochter Linda startet.  Noch 1 Woche dann geht es für sie bis Jänner 2013 nach Oregon (ich habe bereits Tränen in den Augen wenn ich sie ansehe )

Mit einer Liste von (Essens)Wünschen hat Sie mich schon erwartet. Speisen wie Lasagne, Schweinsbraten, Schnitzel sowie ein Marmorguglhupf und noch ein paar andere feine süße Sache stehen auf der Liste .  Klingt gar nicht typisch für ein Mädl :-)

Gleich 2 Wünsche konnte ich heute erfüllen. Lasagne und der Marmorguglhupf !

OK, es ist nicht ganz ein Guglhupf geworden, denn ich musste meine neu erworbenen Förmchen probieren (und was sonst noch in meinem Koffer ging ohne die 22 kg Marke zu überschreiten !)


ein richtiges Miniatur Milchkänchen passend zu meinen Mini Backformen ..

in Reihe standen meine Zwerge um gleich zu probieren :-)

meine Mini Brotbackform .. so süß !!


Bei vielen würden auf der Shopping Liste Marken wie
A & F, Hollister, Hilfiger, Ralph Lauren ... stehen
auf meiner Liste standen

...


Während meiner Abwesenheit kam die 1. Tranche unserer Bestellungen . Meine Sabine hat sich wie zu Weihnachten gefühlt (OK es waren auch schon ein viele paar Kugeln dabei)

eine Szenerie aus Madam Stoltz Produkten

mehr dazu auf http://www.clausathings.at/index.php?cat=c33_Madam-Stoltz-Madam-Stoltz.html
Gebt mir aber ein wenig Zeit bis ich alle Produkte in das Sortiment aufgenommen habe.

Eine auftretende Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus aufgrund von mehreren Zeitzonen - es waren 9 Stunden, hat mich heimgeholt  ! So klingt die Definition im Wiki  für Jetlag :-)


Das Rezept



  5 Eier
400 g Mehl
375 g Staubzucker
1 VZ
1 BP
250 g sehr weiche Butter
1 Tasse warme Milch / Wasser geht auch ! -- ca. 200 ml

je nach Wunsch Kakao (2-3 EL) für die Marmorierung


alles in einem Top zusammengeben und ca. 5 Minuten mixen. Es entsteht eine cremige dickflüssige Masse

je nach Form bei 180 Grad ca. 1 Stunde  backen. Stäbchenprobe. Für die kleinen Förmchen hat es ca. 35 Minuten gedauert .

So aber jetzt wieder ins Bett und hoffentlich nicht um 04:00 morgens wach !!





Kommentare:

  1. :-)

    schläfst du schooooooooooooon?!?!? :-P


    ich glaub, ich probier mal DEIN rezept, meine jungs LIEBEN ja marmorkuchen und ich mach gern mal ein anderes rezept, weil meines immer bissl trocken ist. das mit der milch klingt gut... und du trennst die eier scheinbar nicht - das ist für mich dann ja quasi ein BLITZkuchen :)

    schlaf gut und träume süß von sauren gurken!!!

    :-)

    Nora

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen !
    Jaaa hab schon geschlafen und diesmal bis 06:00 also schon ganz gut !!
    Stimmt das ist ein Blitzkuchen ! wichtig das die Flüssigkeit warm ist und die Masse ordentlich geschlagen wird ! Man macht nur einen Topf schmutzig das ist auch fein. Normal bin ich schon eher sehr genau mit dem Backen (Eier trennen, Mehl sieben ,...) aber hier gehts auch ohne :-)

    lg, Claudia

    AntwortenLöschen