Sonntag, 20. Januar 2013

Muffin mit Feige und Olivenöl


ein weißes Hallo aus dem Tiefschnee ....


Bei uns hat sich die Wetterlage kaum verändert. Gefühlte 1 Meter Schnee überall. Falls jemand eine kleine Ladung benötigt lasst es uns wissen. Jetzt ist gerade der Zeitpunkt wo mein Mann darüber nachdenkt sich eine Schneefrese zu kaufen. Aber mal ehrlich ... Wir wohnen bei Wien, sind zwar durchwegs öfter mit Schnee eingedeckt aber ich denke so oft haben wir die Situation auch nicht, daß wir beide über Kreuzschmerzen aber vor allem Nackenschmerzen jammern ! Massagegutscheine helfen hier doch auch !

Wunderschöne Feigen habe ich gestern beim Einkaufen entdeckt und wollte unbedingt unseren Nachtisch daraus machen. Nachdem ein Versuch von gestern nicht so ganz gelungen ist (ja das gibt es auch bei mir ) musste schnell Ersatz her.

Ich habe mir schon überlegt einen Post zu verfassen , der nur Bilder von nicht geglückten Rezepten zeigt. Fotogen sind sie ja meistens alle, aber wenn sie die Geschmacksprobe nicht bestehen, dann haben Sie auch keinen Platz in meinem Blog ! Also ihr lieben neuen Rezeptideen, reißt euch zusammen sonst wird das nix mit eurer Promotion im World Wide Web , oder liegt es vielleicht doch nur an meiner Umsetzung ......

Was haltet Ihr davon ?

So aber jetzt zu meinem Nachtisch



so schön die Feigen ....



MEINE Bezugsquelle :-)

Tortenplatte hier bei mir
Teller von feineDinge  hier
und Strohhalme habe ich auch jede Menge

Rezept (von Bernadette Wörndl "Jetzt können die Gäste kommen") für 6 Stück


1 Ei
60 g Kristallzucker (ev. brauner Zucker)
150 g Joghurt
40 ml Olivenöl
1 TL Backpulver
100 g Mehl
2- 3 Feigen (je nach Größe)

1) Backofen auf 180 Grad vorheizen
2) In einer Schüssel das Ei, Zucker, Olivenöl und Joghurt kurz mit einem Mixer aufschlagen
3) Mehl mit Backpulver versieben
4) Mehl vorrichtig in Eimass unterheben
5) auf Muffinförmchen verteilen
6) je 1/4 Feige oder auf Wunsch mehr  , hineinsetzen

ca. 20 Minuten backen
Am Besten laufwarm mit etwas Staubzucker servieren

Für meine Leser aus Österreich. Schaut doch mal bei der Gusto oder ähnlichen österreichischen Zeitschriften da werdet Ihr öfters auch Beträge von Bernadette finden :-)

Bei uns ist heute Wahltag (Volksabstimmung Wehrpflicht ). Brav  pilgern unsere Nachbarn  an uns vorbei zur Feuerwehr. Für meine Tochter (16 Jahre) heute das erste Mal an der "Urne" ....

Heute ist großer Brotbacktag . Habe Roggen-Vintschgerl , No-Knead Bread ,.... in der Warteschlange

noch einen schönen Sonntag !




Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. ohhhh das sieht ja superlecker aus :D

    AntwortenLöschen
  2. Sieht köstlich aus! Ich mag Feigen sehr gern und werde dein Rezept mal probieren. Das mit der Schneefräse könnte fast schwierig werden - die sind bestimmt alle ausverkauft, da der Winter ja immer überraschend kommt. Oder? :)) Massage ist doch die besser Wahl...
    GGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  3. hallo meine liebe,

    wir haben eine schneefräse und A. LIEBT sie! er freut sich regelrecht aufs schneeschaufeln damit... das ist halt so ein männerding, lass es deinem mann doch, wenn er sich eine wünscht! :) und so schön, wie die wege und plätze damit werden, da kommt man mit schaufeln kaum nach!
    lg nora

    AntwortenLöschen